Leider nicht der erhoffte Befreiungsschlag

Leider nicht der erhoffte Befreiungsschlag

Die Erste 04.10.2021

SC Sand - FC Carl Zeiss Jena 0:0 (0:0)

Von Heiko Borscheid.


Es war nicht der erwartete Befreiungsschlag für den SC Sand. Nach dem schweren Auftaktprogramm gegen Frankfurt, München und Wolfsburg wollte die Elf von Trainer Matthias Frieböse unbedingt den ersten Sieg einfahren. Allerdings traf man auf eine mutig aufspielende Mannschaft des FC Carl Zeiss Jena und musste sich am Ende mit einem 0:0 zufrieden geben, das aber eher einem Punktgewinn näher kam, da die Gäste aus Thüringen die klar besseren Chancen auf ihrer Seite hatten.

Der Aufsteiger aus Jena kam deutlich besser ins Spiel und hatte zwischen der neunten und 20. Spielminute gleich mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Jedoch erwischte Jasmin Pal im Tor der Gastgeberinnen einen Glanztag und hielt ihre Farben mit ihren Paraden, aber auch mit gutem Auge und Stellungsspiel in der Partie. Sowohl der Kopfball von Anja Heuschkel (9.), als auch der gefährliche Schuss aus kurzer Distanz von Rita Schumacher (16.), parierte die österreichische Nationalkeeperin glänzend. Bei zwei Kontern war für die Thüringerinnen ebenfalls bei Pal, die weit aus ihrem Tor eilte, Endstation.

Beim SC Sand fehlte nicht nur in Durchgang eins hingegen der finale Pass. Das Mittelfeld überbrückte die Elf von Trainer Matthias Frieböse zwar schnell, allerdings blieb man vor dem Tor von Inga Schuldt weitgehend harmlos. Die beste Möglichkeit hatte Dominique Bruinenberg mit einem Freistoß aus 18 Metern, der allerdings direkt in den Armen von Schuldt landete.

Matthias Frieböse nahm zu Beginn des zweiten Durchgangs zwei Änderungen vor und brachte Lena Triendl und Molli Plasmann in die Partie. Allerdings blieb das Offensivspiel der Gastgeberinnen weiter nicht zwingend genug. Die beste Möglichkeit der gesamten Begegnung hatte hingegen der Gast aus Thüringen. Nach einem Konter gelang es zunächst Luca Birkholz nicht, das Leder im Sander Tor unterzubringen, viel gefährlicher war aber der Nachschuss von Rita Schumacher, den Pal allerdings sensationell parierte. Das hätte in der 74. Minute das 0:1 sein müssen! Danach ging keine Mannschaft mehr ein Risiko ein und wollte sich lieber den einen Punkt sichern, als am Ende ganz ohne Zähler dazustehen.

„Wir haben uns heute mehr erhofft, vor allem in der Offensive. Allerdings haben wir zu null gespielt und unseren ersten Punkt geholt, daher nehmen wir das Positive mit aus dieser Begegnung“, so Trainer Frieböse nach dem Spielende.


Wir bedanken uns für den tollen Halbzeitauftritt der Cheerleader der Offenburger Miners, dem Miners Cheer Squad.


SC Sand:
Pal – Brandenburg, Georgieva, Bruce, Jordan – Kreil (81. Gavat), Bruinenberg, Gentile, Evels (65. Triendl) – Hoppius (81. George), Browne (71. Plasmann).

FC Carl Zeiss Jena: Schuldt – Görlitz, Paulsen, Heuschkel, Woldmann – Walter (90. Gora), Schumacher, Arnold, Graser, Fetaj (69. Sahraoui) – Birkholz.



Titelbild: Michael Memmler.
Fotos in der Bildergalerie: Michael Memmler, Jean-Luc Bastian.

SC Sand

0 : 0

FC Carl Zeiss Jena

Sonntag, 3. Oktober 2021 · 13:00 Uhr

FLYERALARM Frauen-Bundesliga · 04. Spieltag

Schiedsrichter: Fabienne Michel (Gau-Odernheim) Zuschauer: 645

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.