Bayer 04 Leverkusen - SC Sand | 2:0 (1:0)

Bayer 04 Leverkusen - SC Sand | 2:0 (1:0)

Die Erste 10.10.2021

Von Heiko Borscheid. 
 
Der SC Sand wartet weiter auf seinen ersten Sieg in dieser Saison in der FLYERALARM FrauenBundesliga und blieb zuletzt auch in vier Spielen in Folge ohne Torerfolg. Auch bei Bayer 04 Leverkusen gab es für die Elf von Trainer Matthias Frieböse nichts zu holen – am Ende stand ein leistungsgerechtes 0:2 zu Buche. Neben den Punkten verloren die Ortenauerinnen obendrein auch Marina Georgieva aufgrund einer Roten Karte wegen einer Notbremse. Positiv aus der Begegnung nehmen die Hanauerländerinnen allerdings, sich zu keiner Zeit der Partie aufgegeben zu haben.
 
Die Gastgeber von Bayer 04 Leverkusen nahmen von Beginn an das Heft in die Hand. Der SC Sand hielt bis zur 15. Minute dagegen, brachte sich dann allerdings selbst ins Hintertreffen. Nach einem Einwurf von Sylwia Matysek konnte die Sander Abwehr den Ball nicht klären, so dass Matysek in den Strafraum flanken konnte. Der erneute Sander Klärungsversuch landete direkt vor den Füßen von Topstürmerin Milena Nikolic, die sich nicht zweimal bitten und Jasmin Pal im Sander Tor keine Chance ließ. Danach passierte in Durchgang eins nicht mehr sehr viel. Die Bayer-Elf musste augenblicklich nicht mehr tun, der SC Sand kam in der Offensive einfach nicht zur Geltung.
 
Die zweite Halbzeit startete hingegen furios: nur vier Minuten waren gespielt, da konnte Marina Georgieva Nikolic nur durch eine Notbremse stoppen. Der Unparteiischen Vanessa Arlt blieb nichts anderes übrig, als die Rote Karte zu zücken. Danach allerdings kämpften zehn übrig gebliebene Sanderinnen um jeden Zentimeter auf dem Nebenplatz der BayArena. Auch der berechtigte Strafstoß, nachdem Emily Evels Verena Wieder auf der Außenlinie im eigenen Sechzehner nur durch ein Foul stoppen konnte, brach die Moral der Gäste nicht. Kristin Kögel verwandelte den Strafstoß im Übrigen sicher zum 2:0 (66.). Nach der Einwechslung von Chiara Loos, Patricia George und Phoenetia Browne kam noch mal Schwung in die Sander Angriffsreihe. Jedoch ließen Loos und Browne die sich bietenden Chancen zum Anschlusstreffer ungenutzt, so dass die Werks-Elf den Vorsprung routiniert über die Zeit brachte. Trainer Matthias Frieböse zeigte sich vor allem aufgrund des Kampfgeistes seiner Mannschaft nach den Schlusspfiff nicht vollends unzufrieden.
 
 
Bayer 04 Leverkusen: Klink – Marti (87. Sahlmann), Friedrich, Wirtz, Siems – Wieder, Kögel, Matysik (58. Arfaoui), Zeller (58. Gräwe) – Nikolic, Pando (74. Zdebel).
 
SC Sand: Pal – Brandenburg, Georgieva, Bruce, Jordan – Gentile, Evels (85. Gavat), Kreil (64. George), Bruinenberg (85. Browne), Triendl (64. Loos) – Plasmann (71. Hoppius).
 
Schiedsrichterin: Vanessa Arlt (Münster)
 
Tore: 1:0 Nikolic (15.), 2:0 Kögel (66., FE).
 
 
Fotos: Julian Meusel / Eibner Pressefoto.

Bayer 04 Leverkusen

2 : 0

SC Sand

Freitag, 8. Oktober 2021 · 19:15 Uhr

FLYERALARM Frauen-Bundesliga · 05. Spieltag

Schiedsrichter: Vanessa Arlt (Münster) Zuschauer: 306

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.